Atomix 600 SC

Preis:

157400

Jahr:

Ny

Modell:

600 SC

Staatsangehörigkeit:

Neuseeländisch

Länge M:

6,00

Breite M:

2,30

Tiefe min. / max.:

0,5

Rumpfmaterial:

Glasfaser

Gewicht (kg:

900

Freibord:

80 cm.

Armaturenbrett:

Hier ist der nötige Platz vorhanden. Ein riesiges Gerät wie das Axiom Pro 16" von Raymarine kann montiert werden

Personen:

6

Kabinenabmessungen:

1,70 in Längsrichtung

CE-Zulassung:

3,2 und 3,3 der Richtlinie 2013/53 / EU

In sozialen Medien teilen

Beschreibung

Atomix 600 Sporttasche.

Der tiefe V-Rumpf, der die Atomix-Familie auszeichnet, findet sich auch in diesem Modell wieder und sorgt für erstaunliche Segeleigenschaften. Was sind gute Segeleigenschaften? Wir definieren es, indem wir sagen, ein Boot, das durch Wellen fahren kann, ohne dass der Rumpf in den Wellen schlägt, bei dem Sie einen geringeren Kraftstoffverbrauch haben und bei dem die Steuerung prompt anspricht, dann denken wir, dass Sie einige gute Segeleigenschaften haben und Jeder kann mit den Atomix-Booten mithalten.

Die Designer müssen fast Angler gewesen sein oder sehr gut darin gewesen sein, den Bedürfnissen der Angler zuzuhören oder sie zu sehen. Deutlich zu sehen ist auch die Sport Cuddy-Version, die eher eine Kombination aus Fischerboot und Familienboot ist. Es kann beides. Das Cockpit ist überdacht, aber es ist Luft in den Haaren, wenn Sie während des Segelns aufstehen. Targa-Halterung aus Edelstahl. Extra-Equipment stört beim Fischen nicht, aber zugegebenermaßen ist es bis zu den 6 Rutenhaltern oben auf der Halterung etwas weit. Auf beiden Seiten der Innenhülle befinden sich Regale zum Verstauen. Es ist nicht in vielen Booten zu finden. Normalerweise ist der Innenrumpf eine ebenso glatte Seite, aber das ist bei den Atomix-Booten nicht der Fall. Auf jeder Seite des Achterdecks befindet sich eine Suchschiene, an der Rutenhalter oder Downrigger montiert werden können.
Die Sitze im Cockpit lassen sich um mehr als 180 Grad drehen. Das bedeutet, dass die Sitze beim Trolling umgedreht werden können, sodass Sie windgeschützt sitzen und die Stangen draußen achtern im Auge behalten können. Die Sitze sind auf 2 Erhöhungen am Boden montiert, die auch als Stauraum fungieren. Der vordere Teil des Sitzes kann nach oben geschoben werden und bietet so Unterstützung, wenn Sie aufstehen und segeln möchten. Außerdem bietet es einen besseren Durchgangsraum, wenn die Sitze aneinander gestellt werden.

Der Boden ist selbstentleerend und mit einer rutschfesten Beschichtung versehen. Unter der Mitte des Bodens befindet sich ein großer Abstellraum mit Abfluss. Ganz hinten gibt es 2 Sitze, die schnell ausgebaut werden können, damit man auch bis in die Ecken des Bootes kommt, wenn ein Fisch angeln soll.Im Cockpit ist Platz für auch große elektronische Instrumente. Eines der großen Instrumente von Raymarine, das Raymarine eS128 mit Downvision und WLAN, ist im Testboot montiert. Aber da kann es locker das New 16″ Axiom Pro von Raymarine geben. Die Windschutzscheibe besteht bei allen Modellen aus gehärtetem Glas.

In Anbetracht der Größe des Bootes ist Platz für eine geräumige Kabine, in der 2 Personen übernachten können. Eventuell ist auch noch Platz für eine Seetoilette. In der Kabine befindet sich eine große Oberlichtluke, die auch verwendet werden kann, wenn Sie die Anker- oder Bugliegeplätze bedienen möchten. Es gibt Licht in der Kabine und die Luke kann abgeschlossen werden. Draußen im großen Ankerbrunnen ist die Stromversorgung für die Installation von Ankerwinden vorbereitet. Aber auch das manuelle Modell kann verwendet werden. Wenn Sie nicht mit Seilen durch die vordere Luke arbeiten möchten, gibt es einen guten Platz zum Passieren an der Seite des Bootes auf beiden Seiten der Bootsfahrtrichtung. Insbesondere ist zu beachten, dass die Suchschiene im Bug seitlich am Boot angebracht ist und nicht oben am Bug. Es bietet einen viel breiteren Durchgang, damit Gäste mit großen Füßen nicht über die Suchschiene stürzen.
Serienmäßige Ausstattung ist hydraulische Lenkung, Edelstahl 160 Liter Innenbordtank, Pilotensitze, große Kabine, Stangenhalter, Badeleiter, Top Pflanzen und vieles mehr,
Das Finish ist nicht zu fassen. Besonders hervorzuheben sind die schönen Schmiedearbeiten bei den Suchschienen. Es ist erstklassiges Schmieden.

Motorauswahl:

Unser Testboot ist am Heck mit einem F115-PS-Yamaha-Außenbordmotor ausgestattet. Sofort ein starker Motor für ein Boot von 900 kg. Ohne Motor. Der empfohlene Mindestmotor ist F100 PS. Größter Außenbordmotor ist F175 PS. 115 PS ist eine sehr angemessene Größe für dieses Boot. Die Höchstgeschwindigkeit wurde mit 36 ​​Knoten bei 6000 U/min gemessen. und mit einem Kraftstoffverbrauch von 40,3 Litern pro Stunde. Bei 20 Knoten betrugen die Umdrehungen 3400 U/min. Und ein Kraftstoffverbrauch von 16 Litern pro Stunde. Jeder weiß, dass Geschwindigkeit Sprit kostet, also ist das nichts Neues, und dass der Spritverbrauch deutlich ansteigt, wenn man auf Vollgas geht. Bei Höchstgeschwindigkeit sind hinter der Windschutzscheibe kaum Windgeräusche zu hören, bei 20 Knoten ist es aber angenehmer. Mit einem Tankinhalt von 125 Litern. Das Gyrometer im vollautomatischen Trimmsystem (Zipwake Interceptors) sorgt für ein sehr stabiles Segeln und eine Kraftstoffeinsparung von ca. 9%.

Besuchen Sie unsere Ausstellung, um dieses Boot zu sehen.

Scrollen Sie nach oben